Modernste Technologie

Intraorale Scanner (Lava COS Scanner ESPE) ermöglichen heute die direkte Digitalisierung von Zahnformen ohne unangenehme Abformmaterialien im Mund des Patienten.

DVT
Die neueste Entwicklung auf dem Gebiet der digitalen Röntgentechnik ist die Volumentomographie. Durch die exakte Ausrichtung auf das zu untersuchende Kiefersegment und der Verwendung modernster Software ist es möglich, dreidimensionale Darstellungen des Kiefers für eine perfekte Implantationsplanung, die Beurteilung von verlagerten Zähnen, von schwierigen Wurzelbehandlungen oder von parodontalen Verhältnissen zu erhalten. Durch eine mehrtägige Fortbildung mit Abschlussprüfung erhält der Zahnarzt die Befähigung ein DVT Gerät zu betreiben und entsprechende Befunde zu erstellen.

LAVA COS
Intraorale Scanner ermöglichen heute die direkte Digitalisierung von Zahnformen ohne unangenehme Abformmaterialien im Mund des Patienten. Durch das Wegfallen mehrerer Schritte im Dentallabor ist die Genauigkeit und Prozessgeschwindigkeit erhöht. Die Daten landen direkt auf dem Bildschirm des Zahntechnikers im Fräszentrum, wo das keramische Gerüst virtuell erzeugt und dann gefräst wird. So entsteht ein metallfreier, sehr gut verträglicher und langfristig stabiler Zahnersatz.

Karies Infiltrationsbehandlung
Diese Alternativen hatte der Zahnarzt bis vor kurzem
bei ersten Anzeichen einer beginnenden Karies.
Die innovative, mikroinvasive Methode der Karies-
infiltration eröffnet neue Möglichkeiten. Schonende Behandlung beginnender Karies ohne Bohren, ohne Zahnsubstanzverlust.
Icon, das weltweit einzige Produkt zur Kariesinfiltration
macht’s möglich. Bohren? Nein danke!